Geschichte

1930

 

Ein rundes Jubiläum

 

Nach dem Jubiläums-Frühschoppen im November 1929 feiern die Elefanten dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Als Geburtstagsgruß entsteht eine Karikatur des Elferrats vom Künstler Hermann Stöckmann.

 

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine besondere Mitgliedskarte. Diese gilt gleichzeitig als Eintrittskarte für das Carneval-Konzert, den Elefanten-Ball, den Herren-Abend und die Redoute.

 

Es findet auch ein Jubiläums-Konzert mit närrischem Damen-Abend statt. Es wird dazu für den 2.2.1930 eingeladen. Ob das Carneval-Konzert am 1.2.1930 zusätzlich stattfand, oder es sich eventuell um einen Schreibfehler handelt, können wir nicht mehr nachvollziehen. Bei der durchschnittlichen Menge an Elefanten-Veranstaltungen gehen wir allerdings davon aus, dass das Jubiläums-Konzert zusätzlich stattfand.

 

 

Fasnachtsumzug

 

Selbstverständlich gibt es auch in diesem Jahr einen Fasnachtsumzug, an dem die Elefanten AG prominent teilnimmt.

 

 

 

Die Organisation des Umzugs mit Pferden bedarf einer besonderen Planung und Absicherung. Das ist an dem Versicherungsschein gut zu erkennen. Es werden von der Elefanten AG 60 Pferde für den Umzug benötigt und entsprechend von Stallung zu Stallung versichert.

 

Elefanten im Rundfunk

 

Ein Höhepunkt des Jubiläums stellt sicherlich die Durchführung und Übertragung der "Sonntag-Nachmittag-Jubiläums-Radio-Sitzung" am 9.2.1930 dar. Wenn man bedenkt, dass der erste deutsche Radiosender 1926 an den Start ging, zeugt die Übertragung der Elefanten-Sitzung vom technischen Fortschritt und Weitblick des Vereins. Die Übertragung dieser Sendung erreichte entsprechend auch überregionale Aufmerksamkeit. Dies wird von den Elefanten gut dokumentiert, denn die Elferräte sammeln alle damals erhaltenen Zuschriften akribisch. Diese über 700 Postkarten sind heute im Konstanzer Stadtarchiv aufbewahrt.

 

Ein in Erfurt wohnender Konstanzer bedankt sich mit einer Zeichnung, die einen Elefanten zeigt, der aus dem Lautsprecher mitten in die Manege springt, die vor dem Wahrzeichen Erfurts, dem Dom, steht.

 

Für die Elefanten AG besondere Orte

 

Es gibt in Konstanz einige historische und auch noch vorhandene Lokalitäten, die für Sitzungen, Konzerte, Frühschoppen, Bälle, Herren- und Damenabende genutzt wurden. Wir haben uns entschieden, diese hier beim ersten großen Jubiläum vorzustellen mit Bildern aus der damaligen Zeit. Von diesen Lokalitäten nutzt die Elefanten AG aktuell (2024) noch das Stüble über der Oberen Sonne in der ehemaligen Ruppaner-Brauerei. Nicht abgebildet ist das Restaurant "Oberer Kees" indem die Gründung und erste Treffen stattgefunden haben.